Ratgeber
Fußball
Kniegelenk
Vorderes Kreuzband  |  Meniskus 
Vorderes Kreuzband:
70% aller Knieverletzungen im Fußball sind Bandläsionen und davon fast zwei Drittel Risse des vorderen Kreuzbandes. Das Einwärtsdrehen des Beines bei fixiertem Fuß kombiniert mit einem Einknicken im Knie ist ein typischer Verletzungsmechanismus. Dies kann durch Krafteinwirkung durch einen Gegenspieler aber auch als Eigenverletzung indirekt entstehen.

Wichtig ist die klinische Untersuchung und weitere bildgebende Abklärung zB. durch eine MRI (Magnetresonanzuntersuchung) Untersuchung des betroffenen Kniegelenks.

Bei gesichertem Riß ist die Therapie beim aktiven Spieler die Operation.
Der arthroskopisch vorgenommene Ersatz des vorderen Kreuzbandes wird mit einem Transplantat aus der Patellarsehne od. mit der sog. Semitendinosussehne durchgeführt.

Trotz intensiver Rehabilitation ist die Wiederaufnahme des wettkampfmäßigen Spiels selten vor 6 Monaten möglich (aus der Sicht der histologischen Bandheilung auch nicht sinnvoll).
Univ.-Doz. Dr. Paul Povacz  |  Zentrum für Sportchirurgie  |  Lasserstrasse 16  |  A-5020 Salzburg
Tel: +43 699 1031 1031  |  e-mail: info@povacz.at
Sitemap