Ratgeber
Fußball
Rehabilitation
Unzureichende Rehabilitation nach einer Fußballverletzung ist einer der wichtigsten Faktoren für eine Wiederverletzung.

Viele Fußballspieler und auch Trainer sehen die Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen nach einer Verletzung als unnötig an. Dem ist entgegenzuhalten, dass kaum eine Fußballverletzung so banal sein kann, dass auf rehabilitative Maßnahmen verzichtet werden darf. Die Rehabilitation sollte den verletzten Körperteil langsam ansteigend belasten, mit dem Ziel, Schritt für Schritt wieder zur alten sportlichen Aktivität zurückzukommen. Die Frage wann dies der Fall ist sollte gemeinsam vom Sportler, betreuenden Arzt und dem Physiotherapeuten oder Masseur entschieden werden.

Die Voraussetzung hierfür ist gegeben, wenn das volle Bewegungsausmaß schmerzfrei erreicht werden kann. Die Koordination darf nicht mehr eingeschränkt sein, und die muskuläre Kraft sollte mindestens 90% wieder erreicht haben.

Unter diesen Voraussetzungen könnte die große Zahl von neuerlichen Verletzungen im Fußball reduziert werden.
Univ.-Doz. Dr. Paul Povacz  |  Zentrum für Sportchirurgie  |  Lasserstrasse 16  |  A-5020 Salzburg
Tel: +43 699 1031 1031  |  e-mail: info@povacz.at
Sitemap