Ratgeber
Fußball
Verletzungsprophylaxe
Tapen  |  Trainingsprogramm 
Tapen

Sprunggelenksverletzungen sind im Fußball sehr häufig, besonders dann wenn schon früher solche Verletzungen aufgetreten sind.

Das Tapen hat sich als wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung von Sprunggelenksverletzungen inzwischen durchgesetzt.

Der Wirkungsmechanismus des Tapens ist bis heute nicht vollständig klar.

Zum Einen wird eine mechanische Unterstützung der Außenknöchelbänder und somit Stützfunktion der Tapebänder diskutiert.

Zum Zweiten besteht sicher ein sogenannter neuromuskulärer Reflexmechanismus. Durch das Tapen besteht ein erhöhtes Gelenkgefühl wodurch es rascher zu einem muskulären Gegenspannen bei drohendem Umkippen kommt.
Univ.-Doz. Dr. Paul Povacz  |  Zentrum für Sportchirurgie  |  Lasserstrasse 16  |  A-5020 Salzburg
Tel: +43 699 1031 1031  |  e-mail: info@povacz.at
Sitemap