Ratgeber Kontakt
Schwerpunkte & Leistungen
Diagnose
Anamnese:
Wichtig ist die Befragung des Patienten (Anamnese) zum Unfallhergang, wann die Beschwerden begonnen haben, wo die Beschwerden lokalisiert sind.

klinische Untersuchung:
Dann erfolgt genaues Betrachten des verletzten und gesunden Kniegelenks (Inspektion) auf Schwellung, Rötung, Bewegungseinschränkung, Fehlstellung, Gangbild.
Anschließend wird das Kniegelenk abgetastet (Palpation). Dabei werden etwaige Schmerzpunkte, Ergussbildungen, Vorwölbungen oder Eindellungen im Vergleich zur gesunden Seite untersucht.

ergänzende Untersuchungen:
Röntgenaufnahmen in zwei Ebenen
MRI (Magnetresonanzuntersuchung)
CT (Computertomographie
Ultraschalluntersuchung

Univ.-Doz. Dr. Paul Povacz  |  Zentrum für Sportchirurgie  |  Lasserstrasse 16  |  A-5020 Salzburg
Tel: +43 699 1031 1031  |  e-mail: info@povacz.at
Sitemap